All articles

Tue
28
Oct

Soldaten im Klassenzimmer: Die Bundeswehr an Schulen

Michael Schulze von Glaßer
Soldaten im Klassenzimmer
Die Bundeswehr an Schulen

Das Buch verdeutlicht, mit welchen Strategien die Bundeswehr an Schulen Nachwuchs rekrutiert – und widmet die Aufmerksamkeit auch ausgiebig dem antimilitaristischen Widerstand.

Eine Übersetzung in die deutsche Sprache nicht verfügbar für .
Eine Übersetzung in die deutsche Sprache nicht verfügbar für .
Fri
24
Oct

Krieg ist nicht die Antwort: Widersteht der Militarisierung der Jugend!

Vom Augenblick unserer Geburt an sind wir als Kinder und junge Menschen in aller Welt dem Militär und den militärischen Werten um uns herum ausgesetzt. Man lehrt uns, dass bewaffnete Macht und Gewalt Probleme lösen können.

Wir nennen das die Militarisierung der Jugend.

In einigen Ländern ist diese Militarisierung sichtbar und offenkundig: Junge Menschen (hauptsächlich, aber nicht ausschließlich junge Männer) werden gezwungen, sich mustern zu lassen und zur Armee zu gehen. Das geht bis zur Zwangsrekrutierung oder der Rekrutierung von Kindern.

Eine Übersetzung in die deutsche Sprache nicht verfügbar für .
Eine Übersetzung in die deutsche Sprache nicht verfügbar für .
Eine Übersetzung in die deutsche Sprache nicht verfügbar für .
Eine Übersetzung in die deutsche Sprache nicht verfügbar für .
Eine Übersetzung in die deutsche Sprache nicht verfügbar für .
Thu
16
Oct

Israelische Streitkräfte an Schulen

Am Montag führten die israelischen Streitkräfte in Schulen überall im Land eine Verteidigungsübung durch und stellten ein Foto auf ihre Facebookseite, das eine Soldatin zeigt, wie sie Schulkinder unterrichtet. Die Unterschrift unter dem Foto (Bild) lautet: "Wenn ich den Klassenraum betrete, weiß ich, dass ich die Bürger von morgen auf den nächsten Krieg vorbereite." Das Foto schien eine Debatte auf Facebook auszulösen, denn einige Nutzer stellten den Ausdruck "den nächsten Krieg" in Frage.Die israelischen Streitkräfte haben sich seither dazu geäußert und gesagt: Das Foto versucht nicht, für den Einsatz der Streitkräfte in Schulen zu werben, sondern Sicherheitsanweisungen zu vermitteln."

Quelle: BBC Trending

Übersetzung: Gerd Buentzly

Seiten