Mein Name ist Mensch... aber hat nicht gedient ...

Twitter icon
Facebook icon
Google icon
e-mail icon
Event date(s): 
15/05/2015 (All day) to 17/05/2015 (All day)

Mühlen-Camp I - 1. Tag
Mein Name ist Mensch
Kriegsdienstverweigerung International
Camp vom 15. bis 17. Mai
Interaktives Künstlerfestival mit Bildungsangebot
Thema: internationale Deserteure stellen sich vor

1. Tag - , 15. 2015 14:00

Wo sind die Eltern, sind die Freunde, 
die Brüder und Schwestern
dieser erschossenen Deserteure, 
deren Leichen man 
auf die Schwelle des Friedens häufte?

Heinrich Böll, 1953

1. Tag des Mühlen-Camp I - Freitag, 15. Mai

Stell dir vor es gibt Krieg und keiner geht hin

Zum Drei-Tages-Camp auf der Neuwagenmühle, für die Kinderbetreuung und zur Essensbuchung bitte anmelden.

ANMELDUNG: Formular hier download

Tel. 06486/6686 - Emailadresse: info[at]neuwagenmuehle.de - Dort erreicht ihr Birgit Weidmann oder Karl-Peter Sieger
 

Kreativ zum Internationalen Tag der Kriegsdienstverweigerung

Anlässlich des Internationalen Tages der Kriegsdienstverweigerung laden Connection e.V. und die Künstlergemeinschaft Neuwagenmühle e.V. zu einem ungewöhnlichen Wochenende mit Drei-Tage-Camp ein.

Vom 15. bis 17. Mai werden Künstler und KünstlerInnen mit Kriegsdienstverweigerern und Deserteuren aus Eritrea, der Türkei, den USA, Südkorea und Angola in einen interkulturellen Dialog treten und Hintergründe, Motive und Ideen zum Thema Verweigerung und Desertion künstlerisch gestalten und umsetzen.

Dabei werden - bildlich gesprochen - Menschenporträts gezeichnet durch persönliche Gespräche, Porträtmalerei, Musik- und Kunstaktionen und durch die gemeinsame Aktivität an einem Denkmal für Kriegsdienstverweigerung International.

Ein Rahmenprogramm bietet die Chance, die Beteiligten zu treffen und mehr zum Thema zu erfahren.

Rahmenprogramm - Freitag, 15. Mai

ab 14 Uhr: Fotoausstellung und Slightshow: "... aber hat nicht gedient" - Junge Menschen verweigern den Krieg. (mehr siehe unten)

15 Uhr: Einführung in die Arbeit am Deserteurs-Denkmal mit Birgit Weidmann und Udo Havekost

18 Uhr: Szenische Lesung (mehr siehe unten)

19 Uhr: Talkrunden mit 8 internationalen Deserteuren und Porträtkunst von Sita Otto - die anwesenden Kriegsdienstverweigerer stellen sich vor.

Danach: Lagerfeuer mit Grillen, Musizieren, Singen, Quatschen, Tanzen, Lachen, Spielen, Schweigen, usw.. Wer will ist herzlich eingeladen eigene Musikinstrumente mitzubringen
 

Hier geht es zu den Tagesprogrammen Samstag, 16. Mai und Sonntag, 17. Mai

Anwesende und teilnehmende KünstlerInnen

Sita Otto (Porträts),  Li Shalima (Labyrinth), Eva Weingärtner (heart piece), Tomayhawk (KV-Ausweis), Christian Wortmann (Porträts)

Am Deserteurs-Denkmal wirken mit: Achim Hahne, Birgit Weidmann, Friedo Niepmann, Illo Lehr, Martin Stiefel, Udo Havekost. Gezeigt werden außerdem KünstlerInnen-Beiträge von Brigitte Fröschl, Gerhard Gerstberger, Helmut Schmidt, Martina Henning, Wolfram Kastner, u.a. Münchner KünstlerInnen.

Mehr Informationen zu einigen der KünstlerInnen sind in der rechten Leiste zu finden.

Interaktive Kunstaktionen

Porträtmalerei, heart pieces, Tanz durch das Labyrinth, KV-Ausweis, YAM-Poems,  Deserteurs-Denkmal, ein Denkmal für Kriegsdienstverweigerung International (mehr zum Denkmal siehe unten)

Unser Anliegen ist ...

... über das fehlende Menschenrecht auf Internationale Kriegsdienstverweigerung aufzuklären. Dieses Menschenrecht betrifft Männer und Frauen gleichermaßen. Das Recht auf Kriegsdienstverweigerung geht uns alle an.
"Stell dir vor es gibt Krieg und keiner geht hin!" rief Janis Joplin einst von der Bühne. Ja, stellen wir uns das doch einmal wirklich vor!

Angebote im Einzelnen

Im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe steht der Mensch.
Es werden - bildlich gesprochen - „Menschenportraits gezeichnet“ durch eine Talkrunde mit Porträtskunst, persönliche Gespräche, szenische Lesung, Film, Porträtmalerei, Fotografie, heart pieces, Achtsamkeitstanz durch das Labyrinth und durch die gemeinsame Aktion ein Deserteurdenkmal zu erstellen.

Filmbeitrag: Out of Society von Nancy Brandt - Einführung und Diskussion
Nancy Brandt zeichnet in ihrem Film die Porträts zweier höchst unterschiedlicher Deserteure: Von Emil Richter, der aus der Wehrmacht desertierte und in Serbien Schutz fand und von dem US-Deserteur André Shepherd, der vor einem erneuten Einsatz im Irakkrieg floh und dessen Asylantrag noch immer in Deutschland anhängig ist.
Trailer unter http://www.nancybrandt-film.de/oos.html" \t "_blank

Slightshow ... aber hat nicht gedient - von Timo Vogt und Rudi Friedrich
Es werden vier Porträts von DeserteurInnen in Bild und persönlichen Interviews gezeigt. Im Vordergrund steht eine israelische Deserteurin, wodurch die Frauenfrage im Kriegsdienst gut beleuchtet wird. Einführung und Diskussion durch connection e.V..

Porträtsmalerei: Sita Otto wird während der drei Tage von den eingeladenen Verweigerern Porträts malen.

heart piece ist eine Klanginstallation, die an den Veranstaltungstagen entstehtn. Es werden die Herztöne der Anwesenden verstärkt und miteinander in Kommunikation gebracht werden. Künstlerin: Eva Weingärtner

Deserteurs-Denkmal - Denkmal für Kriegsdienstverweigerung International: Es werden Weinkisten aus Holz (40x40x50)  und sehr viel Materialien zur Verfügung gestellt. Alle Deserteure und geladenen Gäste sind eingeladen vor Ort eine Kiste zum Thema zu gestalten. Weiter können Kisten auch zu Hause gestaltet werden und mitgebracht oder später in das Denkmal eingefügt werden. Die Konstruktion des Denkmals entwerfen Friedo Niepmann, Udo Havekost und Kalla Sieger. Es wird variabel, transportierbar und erweiterbar gestaltet, so dass alle Deserteure der Erde sich hier präsentieren können und natürlich auch KünstlerInnen, denen das Thema ein Herzensanliegen ist.
Udo Havekost und Birgit Weidmann werden den Bau des Deserteurs-Denkmals anleiten.

In dieser künstlerischen Arbeit steht der Prozess im Vordergrund. Es entsteht ein unvollendetes, laufend sich erweiterndes und damit stets aktuell bleibendes Werk im Sinne des "work in progress".

Szenische Lesung: Textstellen aus verschiedenen Interviews von Deserteuren werden von 3-4 Personen schauspielerisch gut gelesen.

Tanz durch das Urlabyrinth als Versöhnungsbild – eine Choreografie mit BesucherInnen und DeserteurInnen von und mit Li Shalima:
Nach dem Nein-Sagen kommt die Frage: "Wie geht es jetzt weiter?" Ein neues Ordnungssystem fehlt. Der Weg durch das Labyrinth ist eine erlebbares Bild neue Wege zu beschreiten.

Kinderbetreuung bei Bedarf ... bitte vorher anmelden!

gemeinsames Essen - bitte anmelden!

Lagerfeuer

Genug Zeit um zu Wandern und um sich zu entspannen und kennen zu lernen.

Organisatorisches

zum Camp und für die Kinderbetreuung bitte anmelden

Bitte dieses Anmeldeformular benutzen

Übernachtung auf der Mühle

  • Für die Übernachtung haben wir eine Jurte mit 15 Schlafplätzen aufgestellt.
  • Weiter kann auf der Wiese direkt an der Mühle gezeltet werden.
  • Übernachtung im eigenen Zelt oder in der Jurte: 5,- €/Person/Tag, Kinder frei, Preis bei größerer Gruppe aber nur einem Zelt  verhandelbar.
  • Bitte melde deinen Platzbedarf  genau an - idealerweise mit diesem Formular!

Übernachtung außerhalb der Mühle

Im Umkreis von 12 km gibt es diverse Übernachtungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Preisklassen, alle nur mit dem Auto erreichbar oder mind. 3/4 Std. Fußweg:

  • Landgasthof in Herold, durch das Jammertal fußläufig erreichbar in ca. 45 Minuten oder mit dem Auto
  • Hotel in Berghausen,  nur mit dem Auto erreichbar (zu weit um zu laufen)
  • Pension Hof Michert in Katzenelnbogen, zu Fuß über 2 Std. eine Strecke, schöner Weg durch das Jammertal oder mit dem Auto
  • Zelten oder Ferienwohnung auf der Mittelmühle (Campingplatz), fußläufig ca. 1 Std. durch das Jammertal oder mit dem Auto.

Verpflegung

  • Alle Tage vor der Veranstaltung - ausschließlich Selbstverpflegung.
  • Freitag ab 17 Uhr gibt es gegen genaue Voranmeldung Essen für alle, die angemeldet sind.
  • Selbstverpflegung ist das ganze Wochenende über möglich.
  • Bitte unbedingt anmelden wenn du mitessen möchtest.
  • Bei Selbstverpflegung: Die nächste Einkaufsmöglichkeit ist 6 km entfernt!
  • Am Kiosk für Wanderer sind Getränke und Salzstangen oder Müsliriegel immer erhältlich.

Anlage

  • Es gibt 2 Toiletten aber keine Duschmöglichkeiten.
  • Dafür gibt es einen Bach der am Grundstück vorbeifließt.
  • Das Wasser auf dieser Mühle hat nur Brauchwasserqualität.
  • Ein Grillplatz und eine Feuerstelle sind vorhanden.

Ankunft

Donnerstag oder früher ist möglich bei Voranmeldung und Selbstverpflegung. (Preise siehe unten)

Adresse und der Weg zu uns

Neuwagenmühle, 56370 Kördorf, Tel.: 06486-6686, info(at)neuwagenmuehle.de , Birgit Weidmann & Kalla Sieger

Wegbeschreibung zur Neuwagenmühle hier

Preise

  • Übernachtung im eigenen Zelt oder in der Jurte: 5,- €/Person/Tag
  • Essen: entweder Selbstverpflegung, alternativ nach vorheriger Anmeldung (s.o.) gegen einen vor Ort aufgerufenen Unkostenbeitrag.
  • Getränke können auf der Neuwagenmühle am Wandererkiosk gekauft werden.
  • Eintritt zu den Veranstaltungen auf Spendenbasis
  • Kinderbetreuung auf Spendenbasis

Information und Anmeldung

  • eine Email schreiben an info(at)neuwagenmuehle.de mit wirklich allen Angaben - oder -
  • das Formular hinter diesem Link nehmen und an uns mailen oder schicken - oder -
  • oder eine Postkarte oder einen Brief schreiben an Neuwagenmühle, 56370 Kördorf.

Wir freuen uns schon auf Euch und Sie!

Hier sind noch weitere Termine - verlinkt

1. Mai ab 11 Uhr / 1. Mai 14 Uhr / Camp: 15.Mai, 16. Mai und 17. Mai / 21. Mai / 25. Mai / Camp: 19. Juni , 20. Juni und 21. Juni.

Alle Veranstaltungen sind in unserem Veranstaltungskalender zu finden.

Foto: http://niqolas.de/feindbeguenstigung.de/fries_10.jpg - ein Deserteursdenkmal für Hamburg - Erinnerung an die Opfer der NS-Wehrmachtsgerichte

Unseren Förderern und Unterstützern danken wir herzlich!

http://www.neuwagenmuehle.de/?mode=events&module=show&id=153

Geographic terms: 

Neuen Kommentar schreiben

(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.
(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Related content